Alles Wichtige auf einen Blick – Robert Seethaler „Der Trafikant“ optimale Vorbereitung auf Klausuren und Prüfungen(Mat8418)

Worum es hier geht:

Wir meinen das hier wirklich ernst – und deshalb präsentieren wir ein Schaubild, das wichtige Details enthält – und sich auch gut einprägt. Man weiß dann auch in Stress-Situationen, wo etwas stand – und dann erscheinen auch die Details gewissermaßen vor dem inneren Auge.

Natürlich bedeutet hier „alles Wichtige“, dass man soviel wie nötig, aber auch wie möglich, zusammenstellt. Denn gerade bei der Vorbereitung auf Klausuren und Prüfungen ist es wichtig, sich zu beschränken.

Diese Seite ist noch im Entstehen – aber man fängt am besten unter Ernsthaftigkeitsbedingungen an – dann bleibt man auch dran.

Vorgehensweise bei der Erstellung der Übersicht

  1. Zunächst einmal sammelt man die Teilaspekte, die in diesem Falle zu dem Roman gehören.
  2. Dann überlegt man, wie man sie sinnvoll anordnet.
  3. Und dann werden sie soweit mit Details gefüllt, wie es möglich und sinnvoll ist.

Erklärung des Aufbaus des Schaubildes

Das Schaubild ist doch eine Entwicklung, Ergänzungen, packen wir erst mal direkt unter das Schaubild. Dann sind sie schon mal im Blick. In der Schaubild werden sie dann auch noch eingearbeitet.

Das Schaubild wird noch ausgebaut.

  1. Die Grundidee ist, dem Erzähl- und Leseverlauf zu folgen. Das bedeutet, dass man mit den Basis-Infos zum Roman und Überlegungen zum Thema und den Teilthemen beginnt. Das kann auch gut der Einstieg zum Beispiel in eine mündliche Abiturprüfung sein.
  2. Dann folgen die wichtigsten Figuren. Die sind zum einen horizontal und zum anderen vertikal angeordnet.
    • Oben finden sich die Figuren, die Einfluss auf die Entwicklung von Franz nehmen.
    • Darunter die beiden Hauptfiguren mit ihrer Liebesbeziehung.
    • Darunter dann Nebenfiguren.
  3. Damit sind wir auch schon bei der vertikalen Unterteilung:
    • Links haben wir die Figuren, die die Ausgangssituation bestimmen.
    • Dann kommen nacheinander der Trafikbesitzer und Sigmund Freud.
    • In der gleichen Spalte mit Otto befindet sich auch der Rote Egon, denn beide sind ja die Opfer der NS-Diktatur, deren Schicksal doch recht deutlich präsentiert wird.
    • Rechts haben wir die Vertreter und Anhänger des NS-Systems aufgeführt.
      • Ganz weit unten der Fleischer, der sich ja besonders und vor allem unnötigerweise sehr unmenschlich verhält.
      • Darüber der Briefträger und Heinzi, die zumindest nicht direkt gewalttätig werden, letztlich aber das System auch aktiv und passiv unterstützen.
      • Ganz oben rechts der sog. „Verhärmte“, der Gestapo-Mann, der zuständig ist für die Verhaftung zunächst von Otto und später auch von Franz.
  4. Ganz rechts, aber unabhängig vom Gegensatz zwischen anständigen Menschen und Systemvertretern, kommen noch die „Aussagen“ des Romans und Ansätze von Interpretation und Rezension (persönliche, aber begründete und damit nachvollziehbare Aufnahme des Romans).
  5. Bei Franz haben wir uns die folgenden 5 Hauptpunkte überlegt:
    1. Hauptfigur des Romans – fast nur mit Blick auf ihn erzählt
    2. Schwerpunkt Entwicklung – auch unter Diktaturbedingungen
    3. Übergang in die Welt von Beruf und Verantwortung
    4. Einführung in die Welt der (körperlichen) Liebe
    5. Widerstand gegen die NS-Diktatur – bsd. Hosen-Zeichen
  6. Das kann man dann persönlich noch ergänzen – vor allem im Hinblick auf Akzentsetzung im Unterricht.
  7. Auf der folgenden Seite gibt es eine ausführlichere Darstellung, die beim Ergänzen eine Hilfe sein kann.
    https://schnell-durchblicken.de/auf-einen-blick-franz-huchel-im-roman-der-trafikant

Etwas Geduld. Wir setzen das hier noch fort

Teilthemen:

Weitere Infos, Tipps und Materialien

 

 

 

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner