Baustein: Wie analysiert man eine Erzählung? (Kurzgeschichte, Parabel, Novelle u.ä.) (Mat8639)

Worum es hier geht:

Wir versuchen einfach die Frage zu beantworten, was eine Erzählung ist und wie man sie am besten analysiert:

  • Eine Erzählung ist ein Text, den sich jemand ausgedacht hat.
    • In der Regel gibt es viele Handlung
    • Dazu gehören natürlich auch Gespräche
    • Aber es kann auch sein, dass ganz viele Beschreibungen dabei sind, zum Beispiel Beispiel der Landschaft oder der Menschen
    • Etwas schwierig wird es, wenn ganz viele Gedanken präsentiert werden.
  • Wichtig ist die Unterscheidung zwischen einem so genannten auktorialen Erzähler, der in der Geschichte präsent ist:
    • Zum Beispiel in der schönen Formulierung:
      Das sollte ihm zum Verhängnis werden. Da weiß der Erzähler mehr als die Figur.
  • Daneben gibt es die so genannte personale Erzählhaltung, da bekommt man nur präsentiert, was eine Figur oder auch mehrere Figuren sehen, denken, tun.
  • Wie analysiert man nun eine solche Erzählung?
    • Man liest sie und achtet auf die Abfolge der Erzählschritte:
      • z.B. „Es wurde schon wieder dunkel – und er war immer noch nicht fertig.“
        Beschreibung der Situation
      • Und dann: „Er merkte, wie Panik in ihm aufstieg. Wie sollte er das noch bis zum nächsten Tag schaffen!“
        Gedanken der Figur
      • Da klingelte das Telefon.
        Es war Jan: „Hi, habe mich lange nicht gemeldet. Hatte viel zu tun. Wie geht es dir?“
        „Ziemlich schlecht“
        usw.
        Sogenannte „szenische Darstellung“, das kann man direkt spielen.
    • Dann versucht man zusammenfassend die Frage zu beantworten:
      „Was zeigt die Geschichte?“ „Was macht sie deutlich?“
    • Anschließend überlegt man sich, wie der Autor es geschafft hat, diese Aussagen gut überzubringen.
    • Häufig wird noch eine spezielle Frage zur Erzählung gestellt, z.B.
      „Wie ist die Beziehung zwischen der Hauptfigur und den übrigen Familienmitgliedern?“

Wenn noch Fragen auftauchen, hier einfach im Kommentar unterbringen:

Beispiel für eine Erzählung: Entstehung und Analyse
Am besten versteht man, was eine Geschichte ist und wie man am besten mit ihr umgeht, wenn man sich die Entstehung anschaut – und dann als Leser durch Analyse und Interpretation die Geschichte endgültig zu einem kompletten Kunstwerk macht.
Denn Kunst – und auch Literatur – entsteht ja im Auge des Betrachters/Lesers:
https://schnell-durchblicken.de/beispiel-analyse-erzaehlung-kurzgeschichte

 Weitere Infos, Tipps und Materialien

Cookie Consent mit Real Cookie Banner