Robert Seethaler, Der Trafikant: Auf einen Blick: Otto Trsnjek (Mat6232)

Worum es hier geht:

Wir präsentieren hier nach und nach die wichtigen Figuren des Romans „Der Trafikant“.

Dabei bemühen wir uns um die Konzentration auf das Wesentliche, was besonders im mündlichen Abitur wichtig ist.

Aber auch im schriftlichen Abitur oder auch vorher schon bei Klausuren ist es wichtig, den Informations- und Verständniskern im Blick zu haben. Den kann man dann leicht vor dem Hintergrund der eigenen Lektürekenntnisse erweitern.

Das Schaubild mit der Gesamtübersicht ist hier zu finden:
https://schnell-durchblicken.de/alles-wichtige-auf-einen-blick-robert-seethaler-der-trafikant

Das Wichtigste zur Figur des Trafikanten

  1. Eigentlich nur von Bedeutung als Arbeitgeber, Ausbilder und zunehmend auch Partner
  2. Opfer des ersten Weltkriegs, hat ein Bein verloren und dafür als Entschädigung die Trafik bekommen
  3. Mit Liebschaften (auch zu Franz‘ Mutter) ist er durch – seine Liebe gehört jetzt dem Tabakverkauf: Für ihn verwandelt das, was Zigarren zum Beispiel ausmacht, einen Zeitungsverkaufsstand in einen „Tempel sowohl des Geistes als auch des Genusses“ (EB26).
  4. Zeitungen sind für ihn „etwas für Hirn und Horizont“ (EB25)
  5. Anfangs strenger Lehrmeister, wird er zu einem Partner, der sogar Franz zeitweise das Geschäft überlässt.
  6. Gegen Diskriminierung: verkauft weiter auch an Juden  wie z.B. den berühmten Psychologen Sigmund Freud
  7. Gegen Verdummung durch Politik/Propaganda
  8. Jähzornige Ausfälle bei erstem Anschlag
  9. Sympathie für den roten Egon und seine Widerstandsaktion
  10. Zweite Anschlag: Eher Resignation
  11. Vergeblicher Widerstand bei Verhaftung wegen pornographischer Hefte
  12. Drei Wochen später Information über seinen Tod, Hinterlassenschaft unter anderem die einbeinige Hose 

Weitere Infos, Tipps und Materialien

 

 

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner