Antworten zu den Fragen zum Thema „Aufklärung“ in Deutsch und Geschichte (Mat8561-loe)

Worum es hier geht:

Nun die 15 Fragen mit unseren Antworten
  1. Was versteht man in Deutschunterricht unter der „Aufklärung“?
    • Eine Epoche im 18. Jhdt.
  2. Was besagt der Begriff „Aufklärung“?
    • Raus aus dem dunklen Mittelalter
  3. Was ist das Besondere an der Definition der Aufklärung von Immanuel Kant?
    • Ausgang aus der selbstverschuldeten Unmündigkeit
    • selbst denken
    • ohne Anleitung durch andere
    • Mangel an Entschließung und an Mut
  4. Gegen wen richtete sich die Aufklärung vor allem?
    • Staat
    • Kirche
    • Alle, die die Menschenrechte verletzen
  5. Welche unterschiedlichen Konzepte vertraten Montesquieu und Rousseau im Hinblick auf Veränderungen der Gesellschaft im Sinne der Aufklärung?
    • Montesquieu = für Freiheit, gesichert durch Gewaltenteilung
    • weitgehend umgesetzt in der Verfassung der USA
  6. Wie reagierte Friedrich Schiller auf die Entwicklung in der Französischen Revolution?
    • zunächst begeistert,
    • dann entsetzt über den Terror
    • Erklärung: Menschen noch nicht reif genug
    • -> Ästhetische Erziehung
  7. Was bedeutete die Aufklärung für das Christentum?
    • Große Herausforderung
    • Vernunft und Empirismus gegen Offenbarung/Bibel
  8. Wie lösten die Deisten das Problem des Verhältnisses von Aufklärung und Christentum?
    • Sie reduzierten Gott auf den Schöpfer
    • Danach sind die Menschen zuständig.
  9. Welche Lösung bietet Lessing an für die Beziehung zwischen Christentum und Aufklärung?
    • Christentum = Durchgangsstadium nach dem Alten Testament mit seinen Strafen.
    • Zukunft = Vernunftreligion ohne Anreiz des Paradieses für moralisches Handeln
  10. Wo ist das Problem der Lösung von Lessing, was die Beziehung zwischen Christentum und Aufklärung angeht?
    • Er verstößt als evangelischer Christ gegen das apostolische Glaubensbekenntnis
    • und Luthers Grundsätze: Glaube an Christi Opfertod für die Sünden der Welt und Bibel
  11. Welche Bedeutung hatte Erziehung für die Aufklärung?
    • Eine entscheidende, deshalb hat Lessing auch eine Schrift „Erziehung des Menschengeschlechts“ genannt.
    • Vgl. Schillers ästhetische Lösung
    • Bei Lessing Vernunft-/Aufklärungslösung
  12. Wie sah es mit den Erfolgen der Erziehung im Sinne der Aufklärung aus?
    • Französische Revolution: Abschaffung Ständestaat und Monarchie
    • Übergang zu Terror
    • und Militärdiktatur Napoleons
    • mit grausamen Kriegen
    • und Rückkehr der Monarchie
    • dann Juli-Revolution in Frankreich 1830 -> Bürgerkönig
    • dann Februarrevolution 1848 -> europaweite Revolution, die aber scheitert.
    • Allerdings wird in Deutschland 1919 auf die nicht realisierte Verfassung von 1849 zurückgegriffen.
  13. Was versteht man unter der Dialektik der Aufklärung?
    • Adorno und Horkheimer: 1944 vor dem Hintergrund des Faschismus und auch des extremen Kapitalismus
    • Entwicklung der Idee der Dialektik
      • Aufklärung des 18. Jhdts war die „These“ (Ausgangspunkt)
      • Reale Entwicklung -> Kapitalismus, Imperialismus, Weltkriege, Faschismus (Stalinismus nur am Rande als Fehlentwicklung des Kommunismus verstanden)
      • Erklärung: Aufklärung hat zu einer Abwendung von der äußeren und der inneren Natur geführt
      • Menschen haben sich zu Herren gemacht, die Natur missbraucht und auch andere Menschen
      • Man braucht eine Revolution, um diese Art es Missbrauchs auszuschließen.
        Näheres hier:
        https://schnell-durchblicken.de/adorno-und-horkheimer-die-dialektik-der-aufklaerung
  14. Wie sind die Chancen auf eine Umsetzung der Gedanken der Aufklärung in der heutigen Welt?
    • Nach dem Zerfall der Sowjetunion 1990 und dem Ende des Kalten Krieges gab es die Hoffnung auf eine Friedensdividende.
    • Produktion ohne viel Rüstung hätte gereicht für die ganze Menschheit
    • Problem: Der westliche, vor allem amerikanische Kapitalismus weitete sein System auf fast die ganze Welt aus.
    • Verbunden mit liberal-demokratischen Verfassungen,
    • die aber im Laufe der Zeit Ermüdungserscheinungen zeigten im Hinblick auf die demokratische Kultur
    • Dazu Ausbildung von Techniken der Massenbeeinflussung als Verlockung für die Regierungen und einflussreiche Kreise
    • Frage, wie sich die Hegemonialmacht USA der Herausforderung durch Multipolaritätskräfte stellt.
  15. Was kann der Einzelne tun, um seinen Beitrag zu den positiven Zielen der Aufklärung zu leisten?
    • sich zum Beispiel angewöhnen, nichts einfach zu glauben, nur weil andere es sagen.
    • Das ist zum Beispiel ganz wichtig, um nicht auf Mobbing oder vergleichbare Dinge hereinzufallen.
    • Bei anderen Menschen unterscheiden zwischen einer Einstellung, die einem nicht gefällt, und ihrem Mensch-Sein.
    • Außerdem sollte man immer dafür sorgen, dass nicht eine Mehrheit über einen Einzelnen oder wenige andere herfällt.
    • Vielleicht hilft es auch, sich Vorbilder zu suchen, die einem helfen, diese Grundidee des Selbst-Denkens, aber auch des Andere-Meinungen-Akzeptierens oder zumindest Tolerierens.
    • Letztlich befindet sich jeder Mensch in seinem eigenen Gleichgewicht. Es lohnt sich, danach zu fragen, bevor man jemanden verurteilt.

PDF-Datei

Mat8561-AB Fragen zur Aufklärung

Weitere Infos, Tipps und Materialien

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner