Auf dem Prüfstand Lessing, Erziehung des Menschengeschlechts (Mat6298)

Worum es hier geht:

  • Wenn man Lessings Theaterstück „Nathan der Weise“ bespricht, spielt die Frage der Religionen eine große Rolle.
  • Dabei darf man nie vergessen, dass der Autor gleichzeitig Vertreter der Aufklärung, aber auch evangelischer Christ ist. Da ist es schon sehr interessant, wie Lessing selbst zum Christentum steht.
  • Wenn man mal in seine Schrift „Die Erziehung des Menschengeschlechts“ hineinschaut, sieht man, dass der Verfasser des Toleranzdramas nicht viel Rücksicht nimmt auf das, was zu seiner Zeit als „christlich“ galt.
    Die Schrift ist zum Beispiel hier zu finden..
  • Ein Punkt mehr, dieses sogenannte Toleranzdrama sehr kritisch zu sehen. Vielleicht ergibt sich ja auch Gelegenheit, Lessings Ring-Parabel-Lösung mal mit einem Vertreter des Islam und/oder des Judentums zu besprechen.
  • Das geschieht natürlich aus heutiger Sicht, aber wir gehen davon aus, dass wirklich Gläubige ihr Glaubensbekenntnis und die grundlegenden Schriften noch ernst nehmen – und dann wird es spannend, wenn man sich anschaut, was für eine Privatreligion Lessing sich da aufgemacht hat.

Wir präsentieren hier ein Referat, in dem Lessings Vorstellung vom Christentum und seiner Weiterentwicklung kritisch geprüft werden.

Videolink

Mat6298-vf0013Auf-dem-Pruefstand-Lessing-Erziehung-des-Menschengeschlechts

Folie 1

Das was kluge Leute erdacht haben, enthält viel Wertvolles:
Aber das Erreichte muss immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden.

  • Wie sagte doch Immanuel Kant so schön: Aufklärung
    • Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit“
    • „Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen.“
    • Man soll also selbst denken!
    • Das heißt auch: Etwas auf den Prüfstand stellen.
    • Das erfordert
      • ▪„Entschließung“ und
      • ▪„Mut“
    • Also dann: Versuchen wir einen „Durchblick bis auf Widerruf“
  • Folie 2

Zu wem also blicken wir auf?

  • Gotthold Ephraim Lessing
  • heute besonders aktuell: „Nathan der Weise“
  • Wie können Menschen mit unterschiedlichen Religionen/Auffassungenmiteinander auskommen?—
  • Lessing hatte Mut, entwickelte einen Plan:1780 „Die Erziehung des Menschengeschlechts
  • Erzieher = Gott
  • Göttliche Offenbarung wie Erziehung
    • Stufe 1: Diesseits: unmittelbare Strafen
    • Stufe 2: Jenseits: Jüngstes Gericht
    • Stufe 3: Herrschaft der Vernunft
      Notwendigkeit der Entwicklung= Erziehung: Lessing will sie vermitteln
  • Folie 3

Zusammenfassung:

  1. Lessing will die Welt als Aufklärer verbessern.
  2. Religion(en) spielen dabei eine wichtige Rolle als Basis für moralisches Handeln
  3. Er sieht dort eine Entwicklung
    1. von der unmittelbare-Straf-Phase
      Lessings Vorstellung: Altes Testament
    2. über die Jüngste-Gericht-Phase
      Lessings Vorstellung „Neues Testament“
    3. Zukunftsvorstellung: Vernunftreligion
      Er glaubt, dazu könne man die Menschen genauso erziehen wie den einzelnen Menschen.

Problem:

  • Wer die Menschen und das Leben kennt, weiß: Erziehung
    • schwierige Sache
    • mit ungewissem Ausgang
  • Dazu kommt die Lebenserfahrung:
    • Neid
    • Streitigkeiten
    • Machtausübung
    • zum Teil auch einfach Lust auf Ärger
    • usw.
  • Lessing selbst formuliert es so:„
    § 3 Ob die Erziehung aus diesem Gesichtspunkte zu betrachten, in der Pädagogik Nutzen haben kann, will ich hier nicht untersuchen. Aber in der Theologie kann es gewiß sehr großen Nutzen haben, und viele Schwierigkeiten heben, wenn man sich die Offenbarung als eine Erziehung des Menschengeschlechts vorstellet.“
  • Hähhh? Basis unsicher – aber Übertragung eine gute Idee?
Folie 4

§ 4 Erziehung gibt dem Menschen nichts, was er nicht auch aus sich selbst haben könnte: sie gibt ihm das, was er aus sich selber haben könnte, nur geschwinder und leichter. Also gibt auch die Offenbarung dem Menschengeschlechte nichts, worauf die menschliche Vernunft, sich selbst überlassen, nicht auch kommen würde: sondern sie gab und gibt ihm die wichtigsten dieser Dinge nur früher.

§ 5 Und so wie es der Erziehung nicht gleichgültig ist, in welcher Ordnung sie die Kräfte des Menschen entwickelt; wie sie dem Menschen nicht alles auf einmal beibringen kann: eben so hat auch Gott bei seiner Offenbarung eine gewisse Ordnung, ein gewisses Maß halten müssen.

Machen wir es kurz:

  1. Lessing baut auf eine Erziehung, auf deren Nutzen er lieber nicht näher eingeht.
  2. Erziehung ist grundsätzlich gar nicht nötig. Der Mensch schafft das auch alleine.
  3. Erziehung beschleunigt das nures sei denn Nr. 1 gilt :-)))))))))))))))))))))))
  4. Auch die Offenbarung ist eigentlich nicht nötig. Darauf wäre auch die menschliche Vernunft von selbst gekommen.Auch sie beschleunigt die Erkenntnis nur.
  5. Für den evangelischen Christen ist Jesus als nichts anderes als einErkenntnis-Beschleuniger.
  6. Lessing weiß, dass der liebe Gott mit den Menschen Geduld haben musste.
Folie 5

Und nun der abschließende Hammer:

§ 80: Denn bei dieser Eigennützigkeit des menschlichen Herzens, auch den Verstand nur allein an dem üben wollen, was unsere körperlichen Bedürfnisse betrifft, würde ihn mehr stumpfen, als wetzen heißen. Er will schlechterdings an geistigen Gegenständen geübt sein, wenn er zu seiner völligen Aufklärung gelangen, und diejenige Reinigkeit des Herzens hervorbringen soll, die uns, die Tugend um ihrer selbst willen zu lieben, fähig macht.

§ 81 : Oder soll das menschliche Geschlecht auf diese höchste Stufen der Aufklärung und Reinigkeit nie kommen? Nie?

§ 82: Nie? – Laß mich diese Lästerung nicht denken, Allgütiger! – Die Erziehung hat ihr Ziel; bei dem Geschlechte nicht weniger als bei dem Einzeln. Was erzogen wird, wird zu Etwas erzogen.

Vorläufiges Fazit:

  1. Etwas kann so hoch auf einem Denkmalsockel stehen, dass man sich fast nicht rantraut.
  2. Aber es lohnt sich, genauer hinzuschauen.
  3. Manchmal entdeckt man seltsame Dinge,
  4. zum Beispiel „Ungereimtheiten“: Da passt was nicht.
  5. Fazit: Aufklärung = nicht Übernahme, sondern Prüfung.

Vergleiche dazu:
Baustein: Religiöse Bewegungen zur Zeit Lessings in der Epoche der Aufklärung
https://schnell-durchblicken.de/baustein-religioese-bewegungen-zur-zeit-lessings-in-der-epoche-der-aufklaerung

Weitere Infos, Tipps und Materialien

Themenseite: „Nathan “
https://textaussage.de/nathan-der-weise-infos-materialien

Zu weiteren Themen des Deutschunterrichts
https://textaussage.de/weitere-infos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner