Infos und Tipps zum Roman „Die Welle“ – Kapitel 5 (Mat8744-5)

Worum es hier geht:

Auf der Seite
https://schnell-durchblicken.de/die-welle-textkenntnis-lesetagebuch-ideen
haben wir das Projekt vorgestellt, in dem wir Schülis helfen wollen, schnell in den Roman „Die Welle“ hineinzukommen.
Dort gibt es auch eine Übersicht über die einzelnen Kapitel.

Hier geht es um Kapitel 5:

Antwort auf die Frage: Worum geht es in Kapitel 5? (EB43-54)
  1. Es geht um die nächste Geschichtsstunde.
  2. Die Schülis werden überrascht durch den Tafelanschrieb: „Macht durch Disziplin.“
  3. Dann wird eine Art paramilitärische Ordnung eingeführt – mit offizieller Anrede des Lehrers und Aufstehen.
  4. Mr. Ross merkt, dass er die Schüler „eingefangen“ (EB45) hat.
  5. Der Außenseiter Robert ist besonders eifrig.
  6. Am Ende müssen die Schülis aufgefordert werden zu gehen – so beeindruckt sind sie  (EB50).
  7. In einem Gespräch danach äußern sich Schülis sehr positiv. Einer, Brad, ist aber noch skeptisch und hält alles für „viel Lärm um nichts.“ (EB52).
  8. Besonders Robert reagiert sehr positiv – allein schon von der Haltung her.
  9. Abends unterhalten sich Mr. Ross und seine Frau – die ist nicht so begeistert: „… ich glaube, du hast ein Monster geschaffen.“ (EB53).
  10. Mr. Ross sagt seiner Frau lieber nicht, dass auch er „ganz davon eingefangen“ (EB54) gewesen ist.
Mögliche Testfragen zu Kapitel 1
  • Wie lautet die erste Parole, die Mr. Ross an die Tafel schreibt?
    „Macht durch Disziplin“ )EB43)
  • Wozu werden die Schülis als erstes aufgefordert?
    • Jede Antwort mit „Mr. Ross“ einzuleiten.
    • Bei der Antwort aufzustehen.
  • Womit wird Mr. Ross verglichen bei seinen Befehlen?
    „Unteroffizier auf dem Kasernenhof“ (EB46)
  • Was passiert am Ende der Stunde?
    Die Schülis verlassen nicht gleich den Raum, müssen regelrecht aufgefordert werden. (EB50)
  • Als was bezeichnet die Frau des Lehrers den Vorgang, als ihr Mann ihr alles erzählt?
    Als „Monster“ (EB53)
  • Was verschweigt Mr. Ross seiner Frau am Ende?
    Dass auch er sich „eingefangen“ (EB54) fühlt von dem Vorgang.
Überlegungen für ein Lesetagebuch: Kapitel 1
  • Ich frage mich, ob ein solches Experiment an der eigenen Schule auch so gut laufen würde.
  • Vielleicht hängt es wirklich vom Lehrer ab.
  • Problematisch ist auf jeden Fall, dass Mr. Ross nicht mit seiner Frau darüber spricht, dass er selbst „eingefangen“ ist.
Zusammenfassung/ Auswertung/Anregungen
  1. Jetzt beginnt das große Experiment.
  2. Die Frau sieht gleich Probleme.
  3. Ihr Mann spricht nicht offen mit ihr darüber.
  4. Man könnte diskutieren, ob man nicht zumindest ein bisschen von der Begeisterung für Disziplin auch gebrauchen könnte.

Weitere Infos, Tipps und Materialien